Feierliche Fronleichnamsprozessionen in der Pfarreiengemeinschaft Moosbach, Prackenbach/Krailing

Prackenbach, den 15.06.2017

Pfarrer Josef Drexler zelebrierte in 3 Ortschaften das Hochfest im Kirchenjahr der Kath. Kirche

 

Moosbach/Prackenbach/Krailing. Das Fest der leiblichen Gegenwart Christi in der Eucharistie wurde erstmals 1246 im Bistum Lüttich gefeiert und 1264 von Papst Urban IV zum Fest in der Gesamtkirche erhoben. Die Anregung zu der Schaffung des Festes geht auf die Vision der Hl. Juliana von Lüttich im Jahre 1209 zurück, wobei sie ständig Visionen erhielt, die sie auf Wunsch des Himmels nach einer liturgischen Feier zur Einsetzung der Eucharistie deutete.

 

In der Pfarreiengemeinschaft Moosbach, Prackenbach/Krailing feierte in diesem Jahr Pfarrer Josef Drexler mit seinen Pfarrangehörigen an drei Tagen das Fronleichnamsfest und das Wetter meinte es ganz besonders gut, denn strahlender Sonnenschein begleitete die Gläubigen durch die geschmückten Ortschaften, wo die Bewohner ihre Altäre mit reichlich Blumenschmuck und Blumenteppichen zierten. So gestaltete der Frauenbund Moosbach an den Stufen des Altarraums einen wunderschönen Blumenteppich, zum Motiv: „Im Kreuz ist Heil“ und die Erstkommunionkinder mit ihren Eltern in Krailing legten sich mit einem wunderbaren Gebilde zum Motto ihres Kommunionversprechens „Jesus in unserer Mitte“ am Jugendhaus in Krailing mächtig ins Zeug und der FuMV bereicherte mit ihrem Blumenteppich „Alfa und Omega“ vor dem Pfarrhof die Prozession enorm bereichert.

 

 

Doch zunächst zelebrierte Pfarrer Josef Drexler in den festlich geschmückten Gotteshäusern das Hochamt, bei dem er eingangs alle Kirchenbesucher, Vereine und besonders die Kommunionkinder herzlich begrüßte. In seiner Predigt empfahl er den Gläubigen die Litanei auf das Allerheiligste Altarsakrament zur Andacht und zur Betrachtung zu verehren. Alles was diesen Jesus jemals für uns ausgemacht hat, ist in der Hostie zusammenkonzentriert, bemerkte der Geistliche zum Schluss und wir haben allen Grund, sie in tiefster Ehrfurcht in der Hl. Kommunion zu verehren, denn „ wer mein Fleisch und mein Blut in der Gestalt der Hostie einverleibt“, heißt es im Evangelium, „der hat das ewige Leben.“ Vom Kirchenchor unter der Leitung von Walter Stöger wurde das Hochamt und die Prozession musikalisch mitgestaltet.

 

Zur Fronleichnamsprozession am Donnerstag in Moosbach führte die Gläubigen der Weg bei ihrer außergewöhnlichen Prozession wie gewohnt über den malerischen Pfahl. Die Kapelle Ernst aus Böbrach und die Vereine führten die Prozession an und die Kommunionkinder durften das Allerheiligste begleiten. Zunächst verkündete Pfarrer Drexler beim Altar der Familie Freund und bei der Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Rackl die beiden ersten Evangelien. Dann ging es auf dem weichen Pfahlweg zur Kreuzigungsgruppe auf dem Kalvarienberg, wo Pfarrer Drexler das 3. Evangelium verkündete, ehe man über die Viechtacher Straße zur Kirche zurückzog, um dort das 4. Evangelium zu feiern, wobei mit dem eucharistischen Segen und dem Tedeum die Prozession zu Ende ging. Erwähnenswert sei, dass nach dem jeweiligen sakramentalen Segen die Böllerschützen Schwaben in Prackenbach und ein Vertreter der Reservisten in Moosbach die Prozessionen mit Salut-Schüssen bereicherten.

 

In der Filiale St. Peter und Paul in Krailing wurde am Samstag im Rahmen des Vorabendgottesdienstes das Fronleichnamsfest gefeiert. Am Ende des feierlichen Gottesdienstes machten sich die Vereine und die Gottesdienstbesucher sowie die Erstkommunionkinder auf den Weg und Pfarrer Drexler trug das Allerheiligste durch das geschmückte Dorf zu den vier Altären bei der Familie Peter Hastreiter, bei Albert Fleischmann, beim Kreuz, gestaltet von den Familien Peter Fleischmann, Lehen und Familie Preiß, Ahrain sowie beim Jugendhaus, gestaltet von den Erstkommunionkindern und deren Eltern. Der Kirchenchor Prackenbach/Krailing unter der Leitung von Ramona Preiß/Höcherl, an der Orgel Johann Preiß, gestaltete musikalisch den Gottesdienst sowie die Gesänge bei der Prozession auf der Wegstrecke von Altar zu Altar.

 

Den dritten Tag der Feierlichkeiten um das Hochfest des Leibes und Blutes Jesu wurde am Sonntag in Prackenbach begangen, zu dem Pfarrer Josef Drexler alle Vereine, die Vertreter der Öffentlichkeit, alle Pfarrangehörigen und die Erstkommunionkinder herzlich willkommen hieß. Nach dem feierlichen Gottesdienst führte der Weg über die Ringstraße zu den vier Altären. Sie waren wie in den Vorjahren bei der Familie Huber – gestaltet von der Familie Heiland –der Familie Lex sowie beim Pfarrhof – hergerichtet von den beiden Mesnerinnen und der 4. Altar in der Kirche. Die Prozession wurde von der Kapelle Pfeffer um 2. Bürgermeister Michael Kellermeier angeführt und auch die Ministranten und die Kommunionkinder begleiteten tapfer den Himmel mit Pfarrer Drexler mit der Monstranz. Auch in Prackenbach gestaltete der Kirchenchor das Fronleichnamsfest.

 

Bevor sich die Gläubigen in den jeweiligen Gotteshäusern zu den Prozessionen aufstellten, bedankte sich Pfarrer Drexler bei allen sehr herzlich für ihre Teilnahme, bei den Ministranten, den Erstkommunionkindern, den Mesnerinnen und bei allen, die zum Gelingen der Feste Sorge getragen haben, ob in Moosbach, Prackenbach oder Krailing. Sein besonderer Dank galt der Familie Menacher in Schwaben für die jahrzehntelange kostenlose Lieferung der Birken sowie den Birkenspendern in Krailing Karl Stöger aus Berg und Waltraud Kerscher aus Moosbach. Dankend erwähnte er auch die Himmelträger in den drei Ortschaften, die Böllerschützen, die Kapelle Pfeffer mit dem 2. Bürgermeister Michael Kellermeier (in Prackenbach) und der Kapelle Ernst (in Moosbach). Dankend erwähnte er auch die Altarbesitzer, den FuMV Prackenbach und dem KFB Moosbach für die wunderschönen Blumenteppiche und nicht zuletzt die Kirchenchöre in Prackenbach/Krailing unter der Leitung von Ramona Preiß mit dem Orgelspieler Hans Preiß und dem Kirchenchor Moosbach unter der Leitung von Walter Stöger für die erbauende musikalische Bereicherung. Nicht zuletzt galt der Dank den Vereinen für ihre zahlreiche Teilnahme. Mit dem Tedeum „Großer Gott wir loben dich,“ in das die Kirchenbesucher kräftig einstimmten, beschloss Pfarrer Drexler das Fronleichnamsfest 2017.

 

Fotos: 1 – Foto in Krailing Altar am Jugendhaus, 2 – Altar beim Kreuz (Krailing),

Moosbach: 1 + 2 am Kalvarienberg, Blumenteppich, Prackenbach: Altar bei Lex, große Vereinsabordnungen, in der Kirche

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Feierliche Fronleichnamsprozessionen in der Pfarreiengemeinschaft Moosbach, Prackenbach/Krailing

Fotoserien zu der Meldung


Fronleichnam 2017 (15.06.2017)

Feierliche Fronleichnamsprozessionen in der Pfarreiengemeinschaft Moosbach, Prackenbach/Krailing