Fahrzeugsegnung in der Pfarrei St. Johannes

Prackenbach, den 19.07.2015

Moosbach. Zum Gedenken an den Hl. Christophorus, dem Schutzheiligen der Fahrzeuge und deren Lenker, dessen Gedenktag die Katholische Kirche am 25. Juli begeht, hatten sich am Sonntag am Parkplatz und entlang der Pfarrhofstraße die PKW´s aneinander gereiht, um den Segen für ihre Fahrzeuge in Empfang zu nehmen, den Pfarrer Josef Drexler nach dem Gottesdienst vom Herrgott für sie erbat. Ein Zeichen, dass doch ein Großteil der Bevölkerung auf Hilfe und den Segen von Oben vertraut.

 

Mit einem Ministranten trat der Geistliche auf die Straße und besprengte die Autos einzeln mit Weihwasser. Anschließend wurden geweihte Aufkleber von Papst Benedikt XVI verteilt.

Um das Leben vom Hl. Christophorus, den man vor seiner Taufe „Offerus“ nannte, ranken sich viele Legenden. So sollte er an Stelle eines Fährmannes Reisende über einen Fluss tragen und diesen Dienst als den Willen Gottes ansehen.

Eines Tages nahm er ein Kind auf die Schulter, um es über den Fluss zu tragen. Doch das Kind, das er zunächst als sehr leicht empfand, wurde immer schwerer und er meinte: „Kind, du bist so schwer, als hätte ich die Last der ganzen Welt zu tragen“. Am Ufer angekommen sagte das Kind: “Du hast Christus getragen und von jetzt an sollst du Christophorus - Christusträger - heißen.“

 

Foto: Pfarrer Drexler bei der Segnung

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fahrzeugsegnung in der Pfarrei St. Johannes